Angebote zu "Default" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Firmenspezifische Determinanten der Credit Defa...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Firmenspezifische Determinanten der Credit Default Swap Prämie ab 14.99 € als pdf eBook: Eine empirische Analyse. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Firmenspezifische Determinanten der Credit Defa...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Firmenspezifische Determinanten der Credit Default Swap Prämie ab 15.99 EURO Eine empirische Analyse Akademische Schriftenreihe

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Firmenspezifische Determinanten der Credit Defa...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Firmenspezifische Determinanten der Credit Default Swap Prämie ab 14.99 EURO Eine empirische Analyse

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Steuerung von Ausfallrisiken durch den Einsatz ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Seminararbeit zum Thema "Steuerung von Ausfallrisiken durch den Einsatz von Kreditderivaten" werden zwei Kreditderivate näher erklärt, welchen seit der Jahrtausendwende wachsendes Interesse zukommt. Während im Jahr 2000 das Nominalkapital aller Kreditderivaten-Kontrakte bei circa 800 Milliarden Dollar lag, stieg es bis zum Jahr 2009 auf eine Summe von 32 Billionen Dollar an. Dieser Anstieg sollte verdeutlichen, dass diese Produkte immer wichtiger für Banken werden. Zunächst gilt die Aufmerksamkeit dem "Single-Name"-Geschäft der Credit Default Swaps (CDS), einem von der Internationale Swaps and Derivatives Association (ISDA) in den Jahren 1998/1999 entwickeltem Kontrakt zur Absicherung gegen Kreditausfall eines Unternehmens. Nach einer Erklärung von Aufbau und Funktionsweise dieses Produktes werden einige Abwandlungen und Kombinationen mit anderen Finanzinstrumenten, in Form von Forward Kontrakten, Optionen, Basket Credit Default Swaps und Credit Default Swaps kombiniert mit Anleiherenditen, vorgestellt und erklärt. Anschließend wird die Berechnung einer Credit Default Swap Prämie anhand eines vereinfachten Beispiels veranschaulicht und vorgerechnet. Danach wird die Bewertung eines Credit Default Swaps erläutert, wobei auf die Art der Bewertung durch Ratingagenturen und die tägliche Bewertung eingegangen wird. Anschließend folgen mögliche Einsatzmöglichkeiten im Risikomanagement von Banken und als Tradinginstrument. Im zweiten Teil der Seminararbeit liegt das Augenmerk auf dem "Multi-Name"-Geschäft der Collateralized Debt Obligation (CDO), wobei hier nur auf den synthetischen Collateralized Debt Obligation eingegangen wird, da dieser die Funktionsweise von Credit Default Swaps einbindet. Nach einer allgemeinen Erklärung des Aufbaus folgt ein kurzes Bespiel zur Veranschaulichung der Funktionsweise. Danach geht es um die Einsatzmöglichkeiten eines synthetischen Collateralized Debt Obligation für Banken. Im Abschluss folgen eine Zusammenfassung der erläuterten Themen, sowie ein Blick auf die heutige Marktlage.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Firmenspezifische Determinanten der Credit Defa...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel dieser Arbeit ist es, herauszufinden, welche firmenspezifischen Einflussfaktoren positiv und negativ auf die Prämie des Credit Default Swap (CDS) wirken und wie hoch der daraus resultierende Erklärungsgehalt ist. Durch Verwendung des Prime All Share Index können im Fokus die firmenspezifischen Einflussfaktoren auf die Höhe der CDS-Prämie berücksichtigt werden. Die makroökonomischen Faktoren wie zum Beispiel der risikolose Zinssatz oder die Konjunkturlage bleiben damit innerhalb dieser Forschung unberücksichtigt. Dazu werden in Kapitel 2 die theoretischen Hintergründe zum CDS erläutert und damit die Zielgrösse beschrieben. Die unabhängigen Variablen und die daraus resultierenden Wirkungszusammenhänge werden im Anschluss dargestellt. Auf Basis der theoretisch hergeleiteten Einflussfaktoren und deren Wirkungszusammenhänge in Bezug auf die abhängige Variable, der CDS-Prämie, werden in Kapitel 2.3 die Forschungshypothesen aufgestellt. Es folgt der aktuelle Stand der bisherigen empirischen Forschung, der wiederum die Grundlage für diese Forschung darstellt. Dabei stützt sich diese Forschungsfrage vor allem auf empirische Arbeiten zur Erklärung der Determinanten der CDS-Prämie. In Kapitel 4 werden zunächst der Aufbau des Modells und der verwendete Datensatz erläutert. Dabei soll mithilfe einer Ordinary Least Squares (OLS) -Regression für den Monat Dezember 2016 die Prämie des CDS durch die bereits in Kapitel 2.2 beschriebenen unabhängigen Variablen erklärt werden. Dazu werden vorab die Variablen operationalisiert und die Wirkungszusammenhänge innerhalb des Modells beschrieben. Die Ergebnisse der OLS-Regression, inklusive deren Interpretation und der dazugehörenden Modellgüte sowie der Regressionsdiagnostik, erfolgen in Kapitel 4.3. Im Fazit werden abschliessend die Zusammenfassung der Ergebnisse aufgezeigt und die Beantwortung der abgeleiteten Forschungsfragen vorgenommen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Firmenspezifische Determinanten der Credit Defa...
16,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel dieser Arbeit ist es, herauszufinden, welche firmenspezifischen Einflussfaktoren positiv und negativ auf die Prämie des Credit Default Swap (CDS) wirken und wie hoch der daraus resultierende Erklärungsgehalt ist. Durch Verwendung des Prime All Share Index können im Fokus die firmenspezifischen Einflussfaktoren auf die Höhe der CDS-Prämie berücksichtigt werden. Die makroökonomischen Faktoren wie zum Beispiel der risikolose Zinssatz oder die Konjunkturlage bleiben damit innerhalb dieser Forschung unberücksichtigt. Dazu werden in Kapitel 2 die theoretischen Hintergründe zum CDS erläutert und damit die Zielgröße beschrieben. Die unabhängigen Variablen und die daraus resultierenden Wirkungszusammenhänge werden im Anschluss dargestellt. Auf Basis der theoretisch hergeleiteten Einflussfaktoren und deren Wirkungszusammenhänge in Bezug auf die abhängige Variable, der CDS-Prämie, werden in Kapitel 2.3 die Forschungshypothesen aufgestellt. Es folgt der aktuelle Stand der bisherigen empirischen Forschung, der wiederum die Grundlage für diese Forschung darstellt. Dabei stützt sich diese Forschungsfrage vor allem auf empirische Arbeiten zur Erklärung der Determinanten der CDS-Prämie. In Kapitel 4 werden zunächst der Aufbau des Modells und der verwendete Datensatz erläutert. Dabei soll mithilfe einer Ordinary Least Squares (OLS) -Regression für den Monat Dezember 2016 die Prämie des CDS durch die bereits in Kapitel 2.2 beschriebenen unabhängigen Variablen erklärt werden. Dazu werden vorab die Variablen operationalisiert und die Wirkungszusammenhänge innerhalb des Modells beschrieben. Die Ergebnisse der OLS-Regression, inklusive deren Interpretation und der dazugehörenden Modellgüte sowie der Regressionsdiagnostik, erfolgen in Kapitel 4.3. Im Fazit werden abschließend die Zusammenfassung der Ergebnisse aufgezeigt und die Beantwortung der abgeleiteten Forschungsfragen vorgenommen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot